Naturheilkunde

Naturheilkunde bei Pferden

Bei der Naturheilkunde wird besonderen Wert auf eine naturgemäße Lebensweise gelegt. Hierunter fallen viele verschiedene Naturheilverfahren, welchen allen gemein ist, dass sie die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung anregen. Diese Verfahren arbeiten meistens mit natürlichen Mitteln und Reizen.

Laut Alfred Brauchle gehört dazu die Sonne, das Licht, die Luft, die Bewegung, die Ruhe, die Nahrung, das Wasser, die Kälte, die Erde, die Atmung, die Gedanken, die Gefühle und Willensvorgänge. In einem weiter gefassten Verständnis werden auch „natürliche“ Arzneimittel, vor allem Heilpflanzen und deren Zubereitungen einbezogen.

Als Naturheilkunde werden heutzutage auch oft Bereiche der Alternativmedizin, TCM (einschließlich der Akupunktur) und im engeren Sinne Teile der Komplementärmedizin bezeichnet.

Zur „klassischen“ Naturheilkunde zählen im Allgemeinen die folgenden Naturheilverfahren

Methoden der Alternativmedizin

Ganzheitliche Medizin

Die meisten Naturheil- und alternativen Verfahren haben einen so genannten ganzheitlichen Ansatz, das heißt, sie versuchen die gestörte Harmonie des gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wobei sie den Anspruch haben nicht nur den Körper zu behandeln, sondern Geist und Seele einzubeziehen.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Lassen Sie sich von mir individuell beraten. Kontaktieren Sie mich einfach und schildern Sie mir Ihr Problem – Ich entwickel auf Basis dessen eine Naturheilkundetherapie für Ihr Pferd.
Preise auf Anfrage